PZR

PZR bedeutet Professionelle Zahn-Reinigung. Sie wird im Anschluss an eine Untersuchung des gesamten Mundraumes, der Zähne und des Zahnfleisches durch den Zahnarzt von einer Fachkraft durchgeführt. Die PZR säubert die Zähne von täglich durch Kaffee, Tee etc. entstehenden Belegen und Zahnsteinablagerungen ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes. Sie macht widerstandsfähiger gegen Karies, Parodontose, Parodontitis und Zahnfleischentzündungen.

Patienten gelingt es auch durch gründliche Zahnpflege nicht, alle Zwischenräume und Nischen in der Mundhöhle, besonders unterhalb des Zahnfleischrandes, zu erreichen und alle Bakterien bzw. Biofilme zu entfernen. 

Die für die PZR ausgebildete zahnärztliche Fachassistentin entfernt diese Zahnbeläge, Verfärbungen, Zahnstein ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes und trägt anschließend ein schützendes Gel auf. Sie gibt außerdem Hinweise zur Zahnpflege.

Die PZR ist keine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Dennoch bezahlen einige Krankenkassen diese Art der Prophylaxe teilweise. Auch manche Zusatzversicherungen kommen für die Kosten, die pro Zahn zwischen 2,50 bis 3,00 Euro betragen, auf. Eine professionelle Zahnreinigung sollte mindestens zweimal jährlich durchgeführt werden. Sie hilft Zahnprobleme frühzeitig zu erkennen und ist ein wichtiger Beitrag für Ihre Gesundheit.

Air Flow

Schonend und schmerzlos werden hartnäckige Verfärbungen und Beläge ähnlich einer „Hochdruckreinigung“ entfernt. Neben dem ästhetischen Effekt, dass die Zahnoberflächen anschließend wieder heller, glatter und glänzender sind, werden schädliche Zahnbelege und Verfärbungen, besonders auch zwischen den Zähnen entfernt. Die Air – Flow - Behandlung kann in Kombination mit einer professionellen Zahnreinigung erfolgen. (siehe Erläuterungen PZR)

Fluoridierung

Fluoridierung bezeichnet das Auftragen eines schützenden Gels auf die Zähne. Beispielsweise im Anschluss an eine professionelle Zahnreinigung wird flouridhaltiges Gel auf die Zahnoberflächen aufgetragen. Die Fluoridierung erhöht die Widerstandsfähigkeit Ihrer Zähne gegenüber Säuren und Bakterien und ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein sinnvolles Mittel zum Schutz der Zähne gegen Karies.

Früherkennungsuntersuchung

Um die Zahngesundheit auch bei Babies ab dem ersten Zahn bis zum 36. Lebensmonat zu fördern, Risiken frühstmöglich zu erkennen und diesen entgegen zu wirken, führen wir in der Praxis Früherkennungs-

untersuchungen durch. Wir geben Hinweise zur gesunden Ernährung und altersgerechten Zahnpflege. Dies ist eine kostenlose Leistung der Krankenkassen, wie auch die Individualprophylaxe.

Individualprophylaxe

Kinder und Jugendliche sind im täglichen Leben vielen Kariesbedrohungen ausgesetzt. Damit sie lebenslang Freude an ihren Zähnen haben, bieten wir auch für Kinder vom 5./6. Lebensjahr bis zum 18. Lebensjahr eine individuelle Prophylaxe an. Sie umfasst die Ernährungsberatung, das Erlernen altersgerechter Zahnputztechniken, Putzkontrollen, Oberflächen- und Fissurenversiegelungen. Die bleibenden Zähne werden geschützt und die Kinder sollen ein Bewusstsein für ihre gesunden Zähne entwickeln.